Tarifvertrag ig metall stahl niedersachsen

Die Ansichten der Gewerkschaften gehen in einigen Einzelheiten auseinander. Wir verweisen auf den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), wonach die Kombination von Flexibilität und Sicherheit impliziert, dass neue Regulierungskonzepte von Behörden und Tarifparteien entwickelt werden sollen. In Bezug auf die Standardbeschäftigung sind Arbeitsplätze von guter Qualität und interne Arbeitsplatzstabilität als Richtschnur zu nehmen, und es sind neue Maßnahmen zur Unterstützung atypischer Arbeitnehmer erforderlich, wie z. B.: Regelung des Rechts auf unbefristete Arbeit nach einer bestimmten Anzahl befristeter Arbeitsverträge; einen gesetzlichen Mindestlohn und die Ausweitung des Entsendegesetzes auf den Zeitarbeitssektor. Die Arbeitsmarktpolitik zur Erhöhung der Leiharbeit, der Minijobs und anderer Formen prekärer Beschäftigungsverhältnisse sollte aufhören, um eine weitere Substitution von Dauerarbeitsplätzen und ein weiteres Wachstum des Niedriglohnsektors zu verhindern. Eine hohe Qualität der Bildung und des dualen Berufsbildungssystems, die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung sind erforderlich, um den Einzelnen bei der Bewältigung wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Veränderungen zu unterstützen. Das Arbeitslosengeld II sollte erhöht werden, die Rentensysteme auf der Grundlage der Beiträge von Arbeitnehmern und Arbeitgebern sollen reformiert werden, um alle Erwerbstätigen einzubeziehen und bedürftige Menschen besonders zu unterstützen. Die Gewerkschaften legen einen neuen Schwerpunkt auf die Beratung atypischer Arbeitnehmer in arbeitsbezogenen Fragen sowie auf Versicherungsfragen. Die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di bietet Arbeitslosen Online-Beratung an. Die Gewerkschaft hat auch ein Unternehmen gegründet, das Dienstleistungen wie die Beratung von Selbständigen (einschließlich Nichtmitgliedern) anbietet; andere Beratungsprojekte richten sich an atypische Arbeitnehmer im Bereich der Berufs- und Erwachsenenbildung, der Callcenter-Industrie, des Einzelhandels und der Medienbranche. Darüber hinaus bildet die Gewerkschaft Freiwillige aus, die vor Ort kontaktiert werden, um sich in Sozialversicherungsfragen beraten zu lassen.

Die ver.di-Website (services.verdi.de) informiert über soziale Und Arbeitsmarktfragen. Die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gründete die Europäische Gewerkschaft der Wanderarbeitnehmer. Die Mitarbeiter der IG Metall bieten Leiharbeitnehmern spezielle Beratungsdienste an und auf ihrer Website finden Sie informationen zum Thema (www.igmetall-zoom.de). Die IG Metall Nordrhein-Westfalen führt die Flächentarifverhandlungen für die Stahl- und Eisenindustrie in Nordrhein-Westfalen, Bremen und Niedersachsen. Die Tarifverträge in der Eisen- und Stahlindustrie gelten für rund 72.000. Das Problem hat eine starke geschlechtsspezifische Dimension, da die Arbeitsmarktpolitik die Beschäftigungsquote durch die Förderung von Teilzeitarbeit und Minijobs für Frauen erhöht hat und die Tarifverhandlungen im von Frauen dominierten Dienstleistungssektor am schwächsten sind. Heute arbeiten 46 % der erwerbstätigen Frauen in Teilzeit, während die Gesamtarbeitszeit der Frauen dem von 1990 entspricht.